Überspringen zu Hauptinhalt

All-Hands-Meeting – Mitarbeiter und Geschäftsleitung miteinander verknüpfen

All-Hands-Meeting – Mitarbeiter Und Geschäftsleitung Miteinander Verknüpfen

Die Digitalisierung stellt uns vor neue Herausforderungen. „All-Hands-Meetings“ sollen Klarheit schaffen, aber was ist das, wie kann es die Unternehmensatmosphäre verbessern und auch gleichzeitig das Unternehmen fördern?

All-Hands-Meeting… was bedeutet das?

Die Bezeichnung „all hands“ kommt von dem englischen Sprichwort „all hands on deck“ und heißt wörtlich übersetzt: „Alle Hände ans Deck!“. Ursprünglich stammt dieses Sprichwort von der Marine. „Hands“ steht dabei für den Matrosen bzw. Seemann und „Deck“ als ein Bestandteil des Schiffes. Zu Zeiten von Sturm auf See hat der Kapitän „all hands on deck“ gerufen, damit die Crew versammelt an Deck kommt, um beim Navigieren des Schiffes während des Sturmes zu helfen.

Ein All-HandAll-Handss-Meeting ist kein gewöhnliches Zusammentreffen.

Es ist ein Meeting, bei dem alle Mitarbeiter und die Geschäftsführung eines Unternehmens zusammenkommen, um alle wichtigen Unternehmensangelegenheiten wie Management, Status, Updates, Pläne und Visionen zu präsentieren. Diese Art von Treffen wird oft regelmäßig abgehalten, um eine große Gruppe von Personen über wichtige Ereignisse und Meilensteine auf dem Laufenden zu halten.

„All-Hands-Meeting“ oder auch „Alle Hände Meeting“ ist im weiteren Sinne also eine Mitarbeiterversammlung.

Ziele eines All-Hands-Meeting:

Business Updates von den letzten Monaten, einem Quartal oder der Saison zu teilen
Unternehmensstrategie festlegen
Feiern von Erfolgen und den Menschen, die dies möglich gemacht haben
Jedem Mitarbeiter die Chance geben Fragen zu stellen

Legen Sie ein festes Datum für Ihre All-Hands fest und halten Sie sich daran. Dies wird es den Menschen leichter machen, sich daran zu erinnern und sie werden eher daran teilnehmen.

5 Vorteile, wieso All-Hands-Meetings für Ihr Unternehmen interessant sein könnte:

1

Sie halten Ihr Team auf dem Laufenden

All-Hands-Meetings bieten Ihnen die einzigartige Gelegenheit, alle Ihre Teammitglieder und Mitarbeiter von allen Unternehmensangelegenheiten zu berichten. Aber es geht nicht nur darum, bloß das Geschäftliche zu teilen und dabei auf dem neusten Stand zu sein, sondern auch mit diesem Zusammentreffen die Mitarbeiter an den Unternehmenszielen teilhaben zu lassen.

2

Sie steigern den Teamgeist

Hinter jeder Unternehmensleistung steckt ein Held bzw. ein Heldenteam. Die Erfolge Ihrer Teammitglieder zu feiern ist genauso wichtig wie die geschäftlichen Aktualisierungen. Es bestärkt die Menschen, wenn Sie das Highlight zeigen und den Mitarbeitern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, die Aufmerksamkeit und somit auch Motivation schenken.

3

Jeder Mitarbeiter bekommt eine Stimme

Ein All-Hands-Meeting bietet Ihnen eine der wenigen Möglichkeiten, ein Forum für Mitarbeiterfragen zu erstellen. Ein offenes Q&A hilft Ihnen, die brennendsten Probleme aufzudecken und die Transparenz an Ihrem Arbeitsplatz zu fördern. Dabei können Fragen das Unternehmen gleichzeitig weiterbringen und Unklarheiten beseitigt werden.

4

Sie können Ihren Hauptsitz mit Remote-Teams verbinden

Es ist eine Chance, Ihre Remote-Kollegen mit der Zentrale bzw. Ihrem Hauptsitz zu verbinden, sodass Sie sich als Teil des Unternehmens und der Community fühlen. Viele Unternehmen haben Teams, die über verschiedene Regionen verstreut sind, oder einzelne Arbeitskräfte, die aus der Ferne von zu Hause oder von Co-Working Spaces aus arbeiten. Die entfernten Kollegen schließen sich All-Hands über Videochats an, um sicherzustellen, dass sie so gut wie möglich in das Meeting eintauchen.

5

Sie fördern Ihre Unternehmenskultur

Ihre Unternehmenskultur wächst bei Meetings. All-Hands sind einmalige Momente, in denen Sie die Unternehmenskultur stärken können. Da es in erster Linie um die Menschen und für die Menschen geht, sollen sie zur Agenda beitragen und das Programm mitgestalten. Denken Sie dabei an eine Aktivität, bei der Menschen Freude verspüren könnten. Es lässt diese wissen, dass hinter ihrer Arbeit ein höherer Zweck steckt, als nur Einnahmen.

Gemeinsam

All-Hands-Meetings schaffen einen einzigartigen Raum für Unternehmen, um viele verschiedene Ziele zu erreichen und Ideen zu verwirklichen. Auch in Sachen Digitalisierung kann das All-Hands-Meeting einiges verändern. Die Welt wird immer digitaler und dieser stetig wachsende Kulturwandel kann von den Mitarbeitern durch All-Hands-Meetings oder Barcamps gelebt werden. Durch technische Mittel ist es möglich, Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten oder sogar in anderen Regionen, mitzunehmen und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Indem man die Menschen informiert und Ihnen die Möglichkeit gibt flexibel, selbstständig, reflektierend und offen zu sein, kann unsere Arbeitswelt positiv dadurch beeinflusst werden.

disruption_kennenlernen_und_verstehen

Disruption: Kennenlernen und Verstehen

Sie wollen endlich verstehen, was Disruption bedeutet und wer die Gewinner und Verlierer dieser Entwicklung sind? Wir haben Antworten und Lösungsvorschläge in unserer Wissensreihe Kennenlernen und Verstehen.
Jetzt herunterladen!

Informieren Sie sich bei unseren Veranstaltungen über die aktuellen Trends und Herausforderungen im digitalen Zeitalter. Profitieren Sie von dem Wissen unserer Experten und erhalten Sie durch zahlreiche Praxisbeispiele wertvolle Tipps für Ihre Umsetzung.

Katharina Meischen

Ich bin Auszubildende bei Management Circle und derzeit in der Abteilung Marketing eingeteilt. Ich freue mich Sie mit hilfreichen Tipps und spannenden News informieren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz: Mythen, Daten & Fakten

Welche KI-Mythen sind wahr? Lernen Sie beim Lesen oder Filmeschauen die neusten Debatten zur Künstlichen Intelligenz kennen und erweitern Sie Ihren Horizont!

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI kann auch unterhaltsam sein!