skip to Main Content

Lassen Sie den Ärger abperlen – 8 Tipps, um mit Wut umzugehen

Lassen Sie Den Ärger Abperlen – 8 Tipps, Um Mit Wut Umzugehen

Wut und Ärger gehören zum Leben dazu, doch gerade am Arbeitsplatz sind diese negativen Emotionen fehl am Platz. Denn Wut führt zu einer Überreaktion, die oft zu Konflikten führt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Wut richtig umgehen und Ihre Gefühle wieder in den Griff bekommen!

An Ärger festhalten ist, wie wenn du ein glühendes Stück Kohle festhältst mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen – derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst.

Buddha

Warum entstehen Wut und Ärger?

StreitDie Wut gehört neben Freude, Angst, Überraschung, Verachtung, Ekel und Traurigkeit zu den sogenannten Grundgefühlen. Diese Emotionen sind kulturunabhängig und werden von allen Personen auf der gesamten Welt empfunden.

Doch wenn wir verärgert oder wütend sind, suchen wir die Ursache meist bei unserem Gegenüber und übersehen dabei, dass nicht das Verhalten des Anderen, sondern unsere Einschätzung seines Verhaltens den Ärger erzeugt. So ist der allererste Schritt für einen konstruktiven Umgang mit Wut, die Verantwortung für Ihre Gefühle zu übernehmen. Denn es sind Ihre Bedürfnisse, die Ihr Gegenüber nicht befriedigt und daher werden Sie wütend. Deswegen sollten Sie bei einem Konfliktgespräch immer die Ich-Perspektive wählen, also lieber „Ich fühle mich …, weil ich XY erwartet habe“ anstatt „Ich bin wütend, weil du den Abwasch nicht erledigt hast“.

Was passiert mit Ihrem wütenden Körper?

Wenn Sie wütend sind, dann schüttet Ihr Körper Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol aus. Ihr Herzschlag und Blutdruck steigt, die Muskeln verhärten und die Gefäße verengen sich. Dies führt zu Verspannungen, Kopfschmerzen oder gar Migräne und auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden dadurch begünstigt. Im schlimmsten Fall kann sogar eine Depression entstehen.

Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie konstruktiv mit Ärger umgehen und Ihre Emotionen in positive Richtungen lenken können.

So verwandeln Sie Ihre Wut in positive Energie

Führen Sie sich immer vor Augen, dass Ihre Wut die Welt nicht ändern wird. Nur weil Sie sich aufregen, bedeutet das nicht, dass Autofahrer rücksichtsvoller fahren, Ihr Partner pünktlicher nach Hause kommt oder Ihr Kind zukünftig ordentlicher sein wird.

Singen Sie doch einmal Ihre wütenden Gedanken oder sprechen Sie diese mit einer Mickey Mouse Stimme aus.

Treiben Sie Sport oder kommen Sie mit anderer körperlicher Betätigung wie Putzen runter, da körperliche Anspannung durch Bewegung abgebaut wird.

Bild: Joggerin

Kontrollieren Sie Ihren Atemrhythmus, indem Sie tief in den Bauchraum hinunteratmen und den Atem wieder ausströmen und dann die Luft anhalten und von 1006 bis 1001 zählen, um dann wieder ein und auszuatmen.

Schreiben Sie Vorwürfe und wütende Gedanken auf ein Blatt Papier. Das Niederschreiben hilft oft dabei, den Ärger loszulassen.

Bauen Sie Körperspannung auf, indem Sie sich gerade hinstellen und die Arme in die Höhe strecken. Bleiben Sie für zwei bis drei Minuten in dieser Haltung und bauen Sie so bis zu 40 Prozent ihres Cortisol-Spiegels ab.

Auch Kopfkino kann dabei helfen, mit Ihrer Wut umzugehen. Schließen Sie also die Augen und denken Sie an Ihren Lieblingsort, dort wo Sie sich am wohlsten fühlen.

Wut hängt auch oft mit geringem Selbstvertrauen zusammen. Je mehr Sie sich selbst annehmen, umso weniger fühlen Sie sich von anderen angegriffen und verletzt. Dies führt wiederum dazu, dass Sie sich weniger ärgern und unnötig wütend sind.

Unser Seminar Lass den Ärger abperlen

Im Rahmen des Seminars trainieren Sie anhand konkreter Techniken Ihre eigenen Emotionen in positive Richtungen zu lenken. Sie lernen an zwei Tagen, wie Sie Ihre persönlichen Strategien entwickeln, um konstruktiv mit Ärger umzugehen.
PC Selbstmanagement

Selbstmanagement: Wie Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand nehmen!

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Leistungskraft durch ein ganzheitliches Selbstmanagement steigern können. 5 Experten geben wertvolle Impulse für Ihren effizienten Büroalltag.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

NEU: Ihr praktisches Handbuch in 2. Ausgabe

55 NEUE Tipps für jede Situation des Tages kompakt für Sie zusammengestellt. So starten Sie richtig durch und werden zum Office Hero!

Jetzt herunterladen!