Cloud Computing

Cloud Computing gilt als Grundlage der digitalen Transformation und ist damit auch der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Doch was genau ist eine Cloud und wie kann sie einem Unternehmen nutzen? Dieses Wissen gibt Management Circle mithilfe von zahlreichen Experten in seinen Cloud Computing Seminaren und Kongressen an Sie weiter. Durch diese Digitalisierungs-Veranstaltungen werden Sie immer über Neuheiten und kontroverse Entwicklungen informiert.

Alle unsere Digitalisierungs-Veranstaltungen auf einen Blick:

Cloud Computing – was ist das?

Cloud Computing bezeichnet die Bereitstellung von IT-Leistungen und IT-Infrastruktur wie beispielsweise Speicherplatz, Rechenkapazität sowie fertige Anwendungssoftware. Dabei handelt es sich um ein Service über das Internet, sodass die Leistungen und Infrastrukturen nicht auf dem lokalen Rechner installiert sein müssen. Direkt über den Internetbrowser kann man auf die Cloud zugreifen. Nach dem Einloggen in das Cloud-System können die Daten sofort verwendet werden.

Die Daten werden jedoch nicht – wie der Name vermuten lässt – in einer Wolke gespeichert. Vielmehr besteht die virtuelle Cloud aus zahlreichen miteinander vernetzten und verbundenen Rechnern. Entscheidend für die Nutzung von Cloud Computing ist eine schnelle Breitbandverbindung. Denn diese gewährleistet, dass es keinen Unterschied mehr macht, ob Software und Daten auf dem lokalen Computer oder in entfernten Servern der Cloud gespeichert sind.

Servicemodelle des Cloud Computings

Es gibt drei verschiedene Servicemodelle, die im Cloud Computing enthalten sind. Zunächst sei hier das Infrastructure as a Service, kurz IaaS, genannt. Mit diesem Modell gestalten sich die Nutzer ihre eigenen Computer-Cluster. Damit sind sie selbst für die Auswahl, Installation sowie den Betrieb und das Funktionieren der Software verantwortlich.

Bei dem Modell Platform as a Service (PaaS), bietet die Cloud die Funktion, eigene Software-Anwendungen zu entwickeln oder auszuführen. Dies geschieht innerhalb einer bereitgestellten Softwareumgebung.

Software as a Service oder Software on demand bezeichnet hingegen den Zugang zu verschiedenen Softwares und Anwendungsprogrammen.

Sie wollen mehr zum Thema Digitalisierung erfahren?

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für den Management Circle Digitalisierungs-Newsletter an und bekommen Sie regelmäßig alle aktuellen News und Trends zum Thema Digitalisierung. Wir senden Ihnen einmal im Monat die neuesten Informationen ganz bequem per E-Mail zu. So verpassen Sie nie wieder interessante Fachbeiträge und aktuelle Entwicklungen.

Vier Arten des Cloud Computings

Cloud Computing

Die Public Cloud

Diese öffentliche Rechnerwolke wird von der allgemeinen Öffentlichkeit oder verschiedenen Kunden genutzt. Eine Software wird so beispielsweise von mehreren Unternehmen oder Kunden genutzt, die in derselben Branche tätig sind.

Cloud Computing

Die Private Cloud

Bei dieser privaten Rechnerwolke handelt es sich um das Angebot, welches an bestimmte Kunden ausgerichtet ist und sich somit auf interne Anwendungen, zum Beispiel in einem Verein, einer Behörde oder einer Firma, beschränkt ist.

Cloud Computing

Die Hybrid Cloud

Bei der Hybrid Cloud wird je nach Bedarf die Public und die Private Cloud genutzt. Bei dieser Mischform laufen also einige Services über das Internet, während datenschutz- kritische Anwendungen direkt im Unternehmen verarbeitet werden.

Cloud Computing

Die Community Cloud

Die Community Cloud erlaubt die Nutzung von IT-Infrastrukturen wie bei der Public Cloud, allerdings für einen kleinen Nutzerkreis. Diese Cloud wird also von Gruppen genutzt, welche dieselben Nutzinteressen verfolgen.

Die Vorteile der Cloud

In unseren Cloud Computer Seminaren und Konferenzen lernen Sie Cloud Computing Anbieter kennen. Aber auch erfolgreiche Anwender berichten in den Veranstaltungen über die Einführung der Cloud. Aus der Einführung resultieren einige Vorteile:

  • Wartungs- oder Verwaltungsaufwand ist nicht mehr notwendig
  • Die Kapazität der Cloud ist quasi unendlich, sodass keine Engpässe mehr entstehen
  • Auf Cloud Computing basierende Anwendungen und Services können von überall genutzt werden und das gleichzeitig sodass beispielsweise die Kontaktdaten eines Unternehmens immer auf dem neusten Stand und für alle Mitarbeiter verfügbar sind.
  • Durch die Cloud passt sich das Unternehmen den neuen Anforderungen an die Arbeitswelt an. So ist zum Beispiel Home Office kein Problem mehr.
  • Das Risiko eines Datenverlustes oder eines Hardwareausfalls wird minimiert
  • Kosten können eingespart werden, da nur noch nach Leistungen bezahlt wird, die wirklich benötigt werden

Somit bietet die Cloud verlockende Vorteile: Flexibilität und geringe Kosten. Dennoch setzen vor allem mittelständische Unternehmen aus Angst um ihre Daten nicht auf das Cloud Computing. Datenschutz und Sicherheit spielen eine immer größer werdende Rolle in der Zeit der Digitalisierung.

Cloud Computing Seminare zu Datensicherheit

Cloud Computing

Der Datenschutz ist gerade in Deutschland von großer Bedeutung. So gibt es eigene Gesetze auf dem deutschen Cloud-Markt. In den Seminaren von Management Circle erfahren Sie:

  • welche aktuellen EU-Datenschutzgrundverordnung es gibt
  • wie Sie sich durch das Datentreuhand-Modell gegen unberechtigten Zugriff schützen
  • welche Kontrollrechte Sie genau haben
  • welche Behörde Einblicke in Ihre Daten hat
  • welche technischen und rechtlichen Auswirkungen das Datentreuhand-Modell von Microsoft und T-Systems auf Ihr Unternehmen hat