facebook_pixel

Präferenzen entlarvt: 5 Dinge, die Sie über Psychopathen wissen sollten!

Gespräch, Vorgesetzter, Feedback, Kritik, Lob

Menschen mit einer psychopathischen Persönlichkeitsstörung zu erkennen, ist sehr schwer. Einige ihrer Präferenzen lassen jedoch Rückschlüsse auf die Angst- und Schreckensverbreiter zu. Durch welche Charakterzüge Psychopathen besonders auffallen, in welchen Berufsgruppen sie häufig zu finden sind und warum Sie Ihren nächsten schwarzen Kaffee sicher mit anderen Augen betrachten werden, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Psychopathen, was sind das für Menschen?

Gefühlskälte, Emotions- und Respektlosigkeit gegenüber Werten oder Gesetzen, Gleichgültigkeit – alles Eigenschaften, mit denen man einen Psychopathen sehr gut beschreiben kann. Denn das einzige Interesse von Psychopathen ist laut Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer, an Informationen zu kommen, die ihnen zu Macht, Status und Geld verhelfen. Wir hatten bereits darüber berichtet:

Diese Beschreibung von Psychopathen ist aber sehr theoretisch. In den letzten Jahren konnten sich Forscher jedoch mit kleineren Studien den Charakterzügen, Verhaltensweisen und Vorlieben der Psychopathen weiter annähern. Einige der Erkenntnisse haben wir für Sie zusammengefasst.

1. Charakterzüge – welche Eigenschaften zeichnen Psychopathen aus?

Neurologe Josh Buckholz untersuchte im Rahmen einer Studie die Gehirnscans von Insassen einer psychiatrischen Klinik und fand Unterschiede zu denen normaler Menschen. Die Gehirne von Psychopathen reagierten besonders stark auf Belohnungen. Gleichzeitig wurden die Konsequenzen von bestimmten Handlungen kaum berücksichtigt. Normale Menschen hingegen wägen automatisch ab, was die Folge ihres Vorgehens sein könnte und beziehen diese in die Entscheidungsfindung ein.

Entscheidungsfindung

Warum ist das so? Buckholz fand heraus, dass die Verbindung zwischen dem sogenannten Striatum und dem ventralen medialen präfrontalen Cortex im Gehirn eines Psychopathen viel schwächer ausgeprägt ist, als in dem eines normalen Menschen. Während das Striatum die Reaktion auf Belohnungen beeinflusst, ist der Cortex wichtig für die Entscheidungsfindung. Kein Wunder also, dass eine schwache Verbindung der beiden dafür sorgt, dass die Belohnung von Psychopathen isoliert betrachtet wird. Bei normalen Menschen hingegen meldet sich beim Blick auf die Belohnung dank der stärkeren Verbindung zwischen Striatum und Cortex das Gewissen.

Dieses Untersuchungsergebnis legt auch nahe, warum wir bei Psychopathen die folgenden Charakterzüge verstärkt wahrnehmen – vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten!

Negative Züge:

  1. Egoistisches Verhalten
  2. Skrupelloses Vorgehen
  3. Manipulation
  4. Kaltherziges Verhalten

Positive Züge:

  1. Zielstrebigkeit
  2. Intelligenz
  3. Charmanes Auftreten
  4. Begeisterung anderer

2. Studium – in welchem Studiengang sind Psychopathen zu finden?

Dänische Forscher der Aarhus University fanden heraus, welches Studienfach Psychopathen mit höherer Wahrscheinlichkeit wählen als andere. Sie untersuchten dazu, aus welchen Studiengängen später die meisten Psychopathen hervorgingen und kamen zu diesem spannenden Ergebnis.

Wahrscheinlichstes Studienfach:

Wirtschaftswissenschaften

Unwahrscheinlichstes Studienfach:

Psychologie

3. Berufe – wo arbeiten die meisten Psychopathen?

Nach dem Ergebnis der Studiengang-Präferenz ist es nicht allzu verwunderlich, in welchen Berufsgruppen die meisten Psychopathen vorzufinden sind. Die weit verbreitete Vermutung, dass gerade die Chefetagen vermehrt Menschen mit einer psychopathischen Persönlichkeitsstörung aufweisen, ist gar nicht so weit hergeholt, wie die folgende Tabelle zeigt.

Berufe mit den meisten Psychopathen:

  1. Geschäftsführer
  2. Anwälte
  3. TV- und Radio-Journalisten
  4. Sales Manager
  5. Chirurgen
  6. Journalisten
  7. Polizisten
  8. Pfarrer und Priester
  9. Köche
  10. Beamte

Berufe mit den wenigsten Psychopathen:

  1. Pflegepersonal
  2. Krankenschwestern
  3. Therapeuten
  4. Handwerker
  5. Kosmetiker und Stylisten
  6. Wohltätigkeitsarbeit
  7. Lehrer
  8. Künstler
  9. Ärzte
  10. Buchhalter

4. Musik – welche Songs hören Psychopathen besonders gern?

Anders als bisher oft angenommen, scheinen Psychopathen nicht Jazz-Musik oder Klassik zu bevorzugen, sondern im Gegenteil vor allem Rap oder Pop-Musik. Pascal Wallisch, Psychologie-Professor an der New York University, fand in einer Studie mit 200 Studenten heraus, dass die Studenten, die psychopathische Züge aufwiesen, vor allem die folgenden drei Hits gern hörten.

Beliebte Songs unter Psychopathen:

Lose Yourself – Eminem (2002)

No Diggity – Blackstreet (1996)

What Do You Mean – Justin Bieber (2015)

Beliebte Songs der anderen:

Titanium – Sia (2011)

My Sharona – The Knack (1979)

5. Lebensmittel – auf welchen Geschmack stehen Psychopathen?

Geschmackserfahrungen im Mutterleib oder in der frühen Kindheit können die Vorlieben unserer Geschmäcker beeinflussen. Innsbrucker Forscher haben darüber hinaus herausgefunden, dass vor allem die Vorliebe für schwarzen Kaffee viel über einen Menschen aussagt. Denn wer seinen Kaffee schwarz trinkt, könnte höchstwahrscheinlich ein Psychopath sein!

Kaffee

Das bittere Geschmackserlebnis durch schwarzen Kaffee führe demnach dazu, dass Menschen andere Menschen strenger beurteilten oder auf diese feindseliger reagierten. Bitterstoffe begünstigten die negativen Charakterzüge, wohingegen Süßstoffe die positiven Züge unterstützten.

Diese Vorliebe beziehe sich aber nicht nur auf Kaffee, Psychopathen setzten laut der Forscher generell auf bittere Lebensmittel wie zum Beispiel dunkle Schokolade, Radieschen oder Sellerie.

007 statt 08/15

Verschaffen Sie sich mehr Menschenkenntnis und damit mehr Erfolg im Business. Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer verrät Ihnen in unserem Seminar Profiling, wie Sie im Umgang mit Menschen mehr erreichen, als Sie jemals für möglich gehalten haben.

Gesamtkatalog Soft Skills 2018: Praktische Tipps Für Einen Erfolgreichen Arbeitsalltag!

Gesamtkatalog Soft Skills 2018: Praktische Tipps für einen erfolgreichen Arbeitsalltag!

Starten Sie dieses Jahr so richtig durch! Wir geben Ihnen praktische Tipps und Seminarempfehlungen, damit Sie Ihre Aufgaben noch souveräner meistern!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Praktische Tipps für einen erfolgreichen Arbeitsalltag!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Aufgaben noch souveräner meistern und beruflich so richtig durchstarten! Nehmen Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand und erfahren Sie unter anderem, wie Sie Stress bewältigen und Gesprächspartner begeistern.

Jetzt herunterladen!