facebook_pixel

Die Roadmap zum Erfolg: Organisation, Daten und Technologie

Roadmap Zum Erfolg

Dass die Digitalisierung kein vorübergehendes Phänomen ist, dürfte in der Zwischenzeit überall erkannt worden sein. Auch haben bereits viele Unternehmen und Entscheider erkannt, dass sie die Chancen der Digitalisierung nutzen müssen, um langfristig am Markt zu bestehen.

Doch wo beginnen? Tatsächlich bieten die neuen Kanäle, Tools und Geräte unzählige Möglichkeiten. Und sie sind schnell verfügbar. Dies kann dazu verleiten, opportunitätsgetrieben von einem Hype zum nächsten zu springen. Dabei verlangt eine erfolgreiche digitale Transformation strategisches Denken und eine langfristige Vision, welche sich mit den drei Themenfeldern Organisation, Daten und Technologie befasst.

Gregor Nilsson ist Geschäftsführer der getunik AG, einer Schweizer Agentur mit Fokus auf der digitalen Transformation von Non-Profits.

Als ehemaliger Chief Digital Officer des WWF Schweiz kennt Gregor Nilsson die Bedürfnisse und Anforderungen seiner Kunden besonders gut und ist ein ausgewiesener Experte in digitalem Fundraising und Marketing Automation.

Strukturen und Prozesse

Aufgaben, Verantwortungen, Kompetenzen: Diesen klassischen Dreiklang kennt jeder, der sich mit Organisationsfragen und Geschäftsprozessen auseinandersetzt. Was im klassischen Business als selbstverständlich erachtet wird, wird im digitalen Umfeld auffallend oft vernachlässigt. An vielen Stellen sind über die Jahre hinweg „organisch gewachsene“ Strukturen entstanden, in welchen unklare Zuständigkeiten und Zielkonflikte zwischen analogen und digitalen Geschäftsfeldern herrschen. Der viel propagierten Kundenzentrierung und 360°-Sicht stehen Silo- und Kanaldenken im Weg.

Wer sich erfolgreich digitalisieren will, muss aber bereit sein, tiefgreifende Veränderungen an Organisationsstruktur und –kultur vorzunehmen. Digitales Denken und Handeln darf nicht in Konkurrenz zum klassischen Geschäftsmodell stehen, sondern muss ein integraler Bestandteil davon werden.

digitale zukunft

Datenarchitektur und -strategie

Noch nie war es so einfach, an große Mengen von Daten zu gelangen. Und noch nie war es so anspruchsvoll, aus diesen die relevanten Informationen herauszufiltern und in erfolgsbringende Massnahmen umzumünzen.

Wer keine klare Datenarchitektur und -strategie hat, riskiert den Kunden (und seine Bedürfnisse) vor lauter Daten nicht zu sehen. Folgende Fragen müssen beantwortet werden können:

Welche Daten werden benötigt?

Wozu werden sie benötigt?

In welcher Datenbank müssen sie verfügbar sein?

Zu welchem Zeitpunkt müssen sie verfügbar sein?

Um die Antworten auf diese Fragen rasch und effizient zu ermitteln, empfiehlt sich die Arbeit mit konkreten Anwendungsfällen. Sobald die vier Fragen für die wichtigsten Geschäftsprozesse beantwortet sind, kann auf deren Basis eine Datenarchitektur mit Datenbanken und Schnittstellen erarbeitet und eine Strategie entwickelt werden, um die benötigen Daten zu gewinnen.

Dank diesem Vorgehen wird die Datenstruktur schlank und übersichtlich gehalten, was den Betrieb effizienter gestaltet und gleichzeitig den Vorgaben der neuen Datenschutzverordnung entspricht.

Technologie

Künstliche IntelligenzViel zu oft wird die Digitalisierung auf Tools und Technologien reduziert. Das greift zu kurz. Trotzdem ist die Auswahl der richtigen Technologien essentiell für den Erfolg. Dabei gibt es keine „guten“ oder „schlechten“ Systeme, sondern nur solche, welche die Geschäftsziele und -prozesse optimal unterstützen oder nicht. Und deren Nutzen im richtigen Verhältnis zu den Kosten steht. Deshalb ist es wichtig, dass bei Software-Evaluationen und der Konzeption von Systemlandschaften die Entscheidung nicht allein den Technikern überlassen wird. Die betrieblichen Anforderungen sind mindestens so wichtig und müssen miteinfließen. Änderungen im technischen Setting bedeuten auch immer eine Umstellung für die Mitarbeitenden. Deshalb ist es unerlässlich, dass auch die Sicht des Endnutzers einbezogen wird. Denn nur ein System, das einfach zu bedienen ist und dessen Nutzen verständlich ist, wird auch im Sinne des Unternehmens eingesetzt werden.

Die Roadmap zum Erfolg

Die Digitalisierung erfordert den Einsatz großer finanzieller und personeller Ressourcen und führt tiefgreifende Veränderungen mit sich. Gleichzeitig müssen die existierenden Geschäftsmodelle am Leben erhalten bleiben, damit die Einnahmen gesichert sind.

Die digitale Transformation ist ein langfristiger Prozess, der sich über mehrere Jahre wenn nicht Jahrzehnte erstreckt. Deshalb ist es essentiell, dass nicht nur eine klare Vision für den Soll-Zustand existiert, sondern auch eine klare Roadmap für eine schrittweise Umsetzung der geforderten Anpassungen. Denn wer den richtigen Schritt zum falschen Zeitpunkt macht, gerät trotzdem ins Stolpern.

Informieren Sie sich jetzt!

Das Seminar Der Chief Digital Officer vermittelt Ihnen als führendem Treiber und Gestalter der Digitalisierung neue Impulse, um die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich meistern zu können.

Digitalisierungs-Report 2017

Digitalisierungs-Report 2017

Wie digital sind deutsche Unternehmen wirklich? Hinken diese immer noch hinterher oder haben Cloud Computing, Künstliche Intelligenz und Blockchain allen die Augen geöffnet? Antworten auf 9 brennende Fragen erhalten Sie in unserem neuen Report!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An KI kommen Sie nicht mehr vorbei!

Erfahren Sie, welche Branchen bereits Künstliche Intelligenz erfolgreich einsetzen und welche weiteren Technologien und Entwicklungen durch KI auf uns zukommen.

Jetzt herunterladen!

Download: Setzen Sie auch schon auf KI?